Neu an Bord in PSB und Betreutem Wohnen: André Terkowski

…und noch ein Neuzugang – der eigentlich gar kein Neuzugang ist…
André Terkowski, Sozialarbeiter B.A., hat in diesem Monat mit einer vollen Stelle bei uns in der Psychosozialen Betreuung und im Ambulant Betreuten Wohnen begonnen, nachdem er während seines Studiums schon fast drei Jahre lang in unserem Team aktiv war.
Wir freuen uns sehr, ihn jetzt „so richtig“ bei uns an Bord zu haben!

Unsere „Café-Heldinnen“

…haben wir eigentlich an dieser Stelle schon einmal unsere Café-Mitarbeiterinnen vorgestellt?

Mit viel Engagement, Herz und Kompetenz sind die beiden Nicoles ehrenamtlich donnerstags für unsere BesucherInnen aus unserem Ambulant Betreuten Wohnen da, sorgen für ein leckeres Essen, haben immer ein offenes Ohr und stehen mit Rat und Tat zur Verfügung – schön, dass es euch gibt!

Nicole Schwind

 

Nicole Fuhrmann

Neu im Team bei PUR: Emilia Couto Lopes

Emilia Couto Lopes

Zum 1. Oktober haben wir Verstärkung bekommen: Emilia Couto Lopes, von allen nur Emi genannt, ist nunmehr als Medizinische Fachangestellte und Praxismanagerin für uns tätig.

Sie übernimmt die Verwaltung für uns, organisiert die Wochenendvergabe und ist darüber hinaus in unserem Ambulant Betreuten Wohnen als Betreuerin und Herrin des „Bewo-Cafés“ tätig.

Wir freuen uns, so eine tolle und hoch kompetente Kollegin bei uns begrüßen zu können!

Die Präsentationen der Fachtagung vom 5. September 2018

Mit freundlicher Genehmigung unserer Referenten dürfen wir die Vorträge unserer Fachtagung hier als PDF-Version zum Download anbieten.

Das (c) der Vorträge liegt bei den jeweiligen Autoren!


1.: Katja Römer (Köln): Die Elimination der Hepatits C


2. Dr. med. Marc Schlüter/Dr. med. Andreas Bellmunt: Die Versorgungsstruktur der HCV-Behandlung in Dortmund


3. Willehad Rensmann (AIDS-Hilfe Dortmund): Herausforderung HIV/Hepatitis – Checkpoint


4. Dr. med. Hans-Georg Heinemann: Morphin in der Substitutionstherapie – Status der Erfahrungen in Deutschland

05.09.2018: Fachtag Substitution in Dortmund

Am 5. September 2018 veranstaltet die Drogenhilfe PUR in den Räumen der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe einen interdisziplinären Fachtag.

Als Themen stehen „Die Elimination der HCV“, „Die Versorgungsstruktur der HCV-Behandlung in Dortmund“, das Bundesmodellprojekt „Checkpoint“ sowie „Aktuelle Entwicklungen in der Substitutionsbehandlung“ auf der Agenda.

Als Referenten haben wir die Allgemeinmedizinerin und erfahrene Hepatitis-Behandlerin Katja Römer aus Köln gewinnen können, dazu die PUR-Mitglieder Dr. Andreas Bellmunt und Dr. Marc Schlüter aus Dortmund, Willehad Rensmann als Geschäftsführer der Dortmunder AIDS-Hilfe und Dr. Hans-Georg Heinemann als Vorsitzenden des PUR e.V.

Nähere Informationen finden Sie in der Einladung!